Warum ist Hände- und Flächendesinfektion wichtig? Die richtige Hygiene beugt der Übertragung von Krankheitserregern vor

Lesezeit: 2 Min

Desinfektionsmittel sollen die Belastung mit Krankheitserregern und damit die Ansteckungsgefahr reduzieren. Ein Großteil der Infektionen erfolgt über keimbelastete Hände, unbelebte Oberflächen und Gegenstände.

Zirka 80 % der Infektionen werden über die Hände übertragen. Türklinken aus Edelstahl sind ein besonders guter Keimboden für schädliche Bakterien, Pilze und Viren.

Zirka 80 % der Infektionen werden über die Hände übertragen. Türklinken aus Edelstahl sind ein besonders guter Keimboden für schädliche Bakterien, Pilze und Viren.

Die Hände sind unser wichtigstes Werkzeug

Die Händedesinfektion tötet gezielt bzw. inaktiviert Krankheitskeime an den Händen. Sie ist rund 100 Mal effektiver als die Reinigung der Hände.

Weil zirka 80% aller Infektionen über die Hände übertragen werden, nimmt gerade die Händehygiene einen besonders hohen Stellenwert in der Infektionsprophylaxe ein. Mittels der hygienischen Händedesinfektion wird eine Unterbrechung von Infektionsketten erreicht.

Unsere Hände sind tagtäglich in Gebrauch und kommen ständig mit potentiell schädigenden Mikroorganismen in Kontakt, die überall lauern können. Nicht zu vergessen ist auch das Übertragungsrisiko von Infektionen von Mensch zu Mensch.

Besonders hoch ist die Infektionsgefahr in kontaktstarken und berührungsintensiven Berufen wie im Gesundheitswesen und in der Gastronomie. Hier ist das Desinfizieren der Hände gesetzliche Pflicht, dient dem Selbstschutz und minimiert die Fremdgefährdung.

Auf Oberflächen lauern unzählige Keime

Mit der Flächendesinfektion ist die Keimabtötung auf unbelebten Flächen und Gegenständen gemeint. Weil Krankheitserreger bis zu mehreren Monaten auf Flächen überleben und z. B. über Hände oder Staubpartikel verbreitet werden, ist die Flächendesinfektion eine bedeutende Vorsorgemaßnahme. Besonders viele Mikroorganismen finden sich an Flächen, die von vielen Menschen benutzt werden, wie z.B. Toiletten, Bäder, Badeeinrichtungen, Türgriffe, Handläufe, Arbeitsflächen, Böden, etc. Über keimbelastete Flächen und Gegenstände findet eine indirekte Keimübertragung auf Hände, Schleimhäute und andere Menschen statt.

Im medizinischen oder gewerblichen Bereich und bei der industriellen Herstellung von Lebensmitteln verlangen die Hygienevorschriften die regelmäßige Anwendung von Flächendesinfektionsmitteln. Im Privatbereich ist selten die Notwendigkeit dafür gegeben.

Desinfektion im Privathaushalt nur ausnahmsweise sinnvoll

Viele Menschen fühlen sich mit desinfizierten Händen einfach sauberer und sicherer. Doch laut dem Robert-Koch-Institut ist eine hygienische Händedesinfektion im Alltag nicht notwendig. Ausnahmen bilden Krankheitsfälle wie Magen-Darm-Grippe oder infektiöser Durchfall und wenn sich beispielsweise Angehörige eines erkrankten Familienmitgliedes vor einer Ansteckung schützen möchten. Bei Personen mit geschwächter Immunabwehr kann die Händedesinfektion auch nach ärztlicher Empfehlung erfolgen.

Das Gleiche gilt für die Flächendesinfektion in Privathaushalten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät grundsätzlich davon ab, Desinfektionsmittel im Haushalt zu verwenden. In der Regel sind die normalen Reinigungsmittel völlig ausreichend. Im Krankheitsfalle kann die Desinfektion zum Beispiel der Toilettenbrille sinnvoll sein.

Hygiene im Urlaub

3 Min

In vielen Ländern entsprechen Sauberkeit und hygienische Bedingungen nicht den hiesigen Verhältnissen. Bei Beachtung einiger Grundregeln bleiben die … mehr

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Mit dem Newsletter von SOS! Einfach im untenstehenden Formular Ihre E-Mail-Adresse eingeben und fertig. Hinweise zum Datenschutz

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

SOS möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.