Wie entstehen Rücken- und Nackenschmerzen? Muskeln und Wirbelsäule leiden bei ungewohnter, einseitiger und zu viel Bewegung

Lesezeit: 2 Min

Rücken und Nacken sind aufgrund ihrer dauerhaften Beanspruchung anfällig für Schmerzen. Über- und Fehlbelastungen, Verschleiß und fehlende Bewegung sind die Hauptursachen.

Haltungsfehler gelten als Hauptursache für Rücken- und Nackenschmerzen.

Haltungsfehler gelten als Hauptursache für Rücken- und Nackenschmerzen.

Das ewige Kreuz mit dem Rücken

Vom Hals bis zu den Lenden sorgen 24 Wirbel dafür, dass der Rücken bei allen Bewegungen und in allen Haltepositionen ausreichend stabil und gleichzeitig flexibel zugleich ist. Die Wirbelsäule umschließt das Rückenmark mit einem Nervennetz, das Impulse zwischen Gehirn und Körper überträgt. Dieser komplexe Aufbau mit vielen Strukturbestandteilen ist anfällig für schmerzhafte Funktionsstörungen

Fehlhaltungen oder -stellungen gelten als Hauptursache

Einseitige oder überlastende Arbeiten können zu Fehlhaltungen führen. Durch sie werden Muskeln, Sehnen und Bänder überbelastet und beginnen zu schmerzen. Oftmals beginnt mit einer Fehlhaltung eine Schmerzkaskade. Schlussendlich kann der Betroffene nicht mehr unterscheiden, ob die Leiden von der ursprünglichen Fehlhaltung oder der daraus eingenommenen Schonhaltung resultieren. Auch Übergewicht kann dem Rücken zu schaffen machen.

Rückenleiden sind alterslos

Fehlstellungen wie Rund- und Schiefrücken können schon im Kindesalter bestehen und sind häufig eine Ursache für Schmerzen, die möglicherweise erst im Erwachsenenalter auftreten. Rechtzeitig erkannt, kann man Fehlstellungen der Wirbelsäule effektiv mit Physiotherapie begegnen.

Mit zunehmendem Alter lässt die Elastizität der Bandscheiben, also die Puffer zwischen den Wirbeln, nach und sorgt mitunter für dauerhafte Beschwerden durch Reibung. Chronische Rückenschmerzen können sich darüber hinaus durch bestehende Grunderkrankungen einstellen, weil die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen wird. Bei langanhaltenden Schmerzen sollte zur Abklärung der Ursache unbedingt ein Arzt konsultiert werden.

Nackenschmerzen haben eine mechanische Ursache

Die Halswirbelsäule besteht aus sieben Wirbeln und hat einen rund fünf Kilogramm schweren Kopf zu halten. Angesichts dieser Belastungsverhältnisse kann man sich die Anfälligkeit des Nackens bei alltäglicher Beanspruchung bildlich vorstellen.

Egal ob schlechte Haltung oder Verletzungen wie ein Schleudertrauma. All dies übt eine starke Belastung auf die Muskeln, Sehnen und Bänder aus. Je nach individueller Konstitution entstehen in der Folge ein steifer Hals, Nacken-, Schulter- und Kopfschmerzen.

SOS-Produkte schaffen Abhilfe

Bei akuten oder bei chronischen Beschwerden, die auf eine Wärmetherapie ansprechen, empfiehlt sich die Anwendung von SOS-Wärmeprodukten. Der SOS Wärme-Gürtel lindert Verspannungen im Lendenbereich. Für schmerzende Stellen auf dem Rücken ist das SOS Wärme-Pflaster oder das SOS Wärme-Pflaster INTENSE ideal. Und der steife Nacken und die unbeweglichen Schultern profitieren vom SOS Wärme-Umschlag.

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Mit dem Newsletter von SOS! Einfach im untenstehenden Formular Ihre E-Mail-Adresse eingeben und fertig. Hinweise zum Datenschutz

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

SOS möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.