Produkt hinzugefügt Produkt hinzugefügt

Was tun bei Nagelpilz? Antimykotika töten Pilze gezielt ab oder hemmen ihr Wachstum

Lesezeit: 2 Min

Nagelpilze müssen unbedingt behandelt werden. In leichten Fällen kann eine örtliche Anti-Pilz-Therapie wirksam sein. Bei ausgedehntem Pilzbefall wird eine Tabletten-Therapie erforderlich.

Im frühen Stadium kann Nagelpilz mit Tinkturen, Salben oder Lacken behandelt werden.

Im frühen Stadium kann Nagelpilz mit Tinkturen, Salben oder Lacken behandelt werden.

Anti-Pilz-Medikamente heißen Antimykotika

Pilzerkrankungen heißen auch Mykosen, daher sind Anti-Pilz-Wirkstoffe Antimykotika. Beim eingeschränkten Pilzbefall der Nageloberfläche erfolgt eine äußerliche Behandlung mit wirkstoffhaltigen Tinkturen, Salben und Nagellacken. Am häufigsten, weil am einfachsten anwendbar, werden heute Nagellacke genutzt.

Ist die Pilzinfektion bereits soweit fortgeschritten, dass auch der nachwachsende Nagel immer wieder in Mitleidenschaft gezogen wird, sind die Pilzsporen schon im Nagelfalz aktiv. In diesen schwerwiegenden Fällen kann ein Therapieerfolg oft nur systemisch bzw. innerlich mit Tabletten oder Kapseln erzielt werden. Das Antimykotikum wird auf dem Blutweg zu den Pilzsporen transportiert und lagert sich ins Nagelbett ein. In der Regel entscheiden sich Ärzte bei schwer verpilzten Nägeln zu einer Kombination von innerer und äußerlicher Behandlung.

Geeignete Behandlung nur nach ärztlicher Diagnose

Die Auswahl des geeigneten Medikamentes trifft der Arzt anhand der Ergebnisse der Pilzkultur, die er vom betroffenen Nagel angelegt hat. Breitspektrum-Antimykotika, die gleichzeitig gegen viele verschiedene Pilzsorten wirken, kommen zur Anwendung, wenn die Pilzart nicht eindeutig bekannt ist.

Die Behandlungsart richtet sich danach, in welchen Abschnitten des Nagels der Pilzbefall vorliegt. Eine Infektion im Bereich der Nagelränder ist leichter therapierbar als im Bereich des Nagelbettes. Auch die Ausbreitung der Pilze über die Zahl der betroffenen Nägel sowie der verpilzten Flächen pro Nagel sind therapiebestimmend.

Nagelpilz-Therapie erfordert geduldige Mitarbeit der Patienten

Oft wird die Geduld auf eine lange, harte Probe gestellt, da der zerstörte Nagel trotz Antimykotika nur sehr langsam herauswächst. Das völlige Ausheilen der Nagelpilzerkrankung kann mehrere Monate in Anspruch nehmen, denn Fuß- und Fingernägel wachsen nur wenige Millimeter im Monat. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto größer sind die Chancen, dass der pilzinfizierte Nagel wieder vollständig abheilt.

Die Antipilzmittel müssen regelmäßig und lange genug angewendet werden. Mit rund drei Monaten Tabletteneinnahme und sechs Monaten Nagellack-Behandlung ist durchschnittlich zu rechnen.

Warum sind Nagelpilze so hartnäckig?

Ein Problem bei der Nagelpilzerkrankung stellen die luftgefüllten Hohlräume zwischen den Nagelschichten dar, in welchen Pilzsporen sogar jahrelang überleben können. Therapiebegleitend können Substanzen zum Auflösen der oberen Nagelschichten eingesetzt werden. Auf diese Weise können Antimykotika tiefer in den Nagel eindringen und auch teilweise luftgefüllte Hohlräume freigelegen. Alternativ wird über eine mechanische Behandlung vom Arzt pilzbelastetes Nagelmaterial abgetragen.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Rufen Sie unseren kostenfreien* Kundenservice an und lassen Sie sich von den SOS-Experten beraten!

0800 000 50 40

*gebührenfrei (aus dem deutschen Mobilfunk- und Festnetz)

Dr. Antje Griesch
Dipl. Oecotrophologin

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten.
Die bereitgestellten Informationen in unseren redaktionellen Artikeln oder zu unseren Produkten ersetzen im Zweifel in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Wenn Sie sich bezüglich der Anwendung unserer Produkte unsicher sind, wenden Sie sich gerne an das SOS Experten-Team.

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr erfahren