Behandlung von Durchfall Zuerst die Symptome bekämpfen

Lesezeit: 2 Min

Die Behandlung von Durchfall erfolgt symptomatisch. Am wichtigsten ist der Ersatz der verlorenen Flüssigkeit und Mineralien, um den Kreislauf zu stabilisieren

Wasser mit Zucker und Salz: Ideal zur Flüssigkeitssubstitution bei Durchfall

Wasser mit Zucker und Salz: Ideal zur Flüssigkeitssubstitution bei Durchfall

Selbstmedikation mit Haus- und Arzneimitteln

Zur Flüssigkeitssubstitution eignen sich Zubereitungen aus einem Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz und 8 Esslöffeln Zucker. Eine bequeme Alternative sind Elektrolyt-Pulver zum Anreichern von Wasser oder Tee, das den gestörten Mineralienhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringt.

Ergänzend können Medikamente sinnvoll sein. Kohle-Tabletten von SOS können die Bakteriengifte im Darm aufnehmen und unschädlich machen. Als weitere so genannte Adsorbenzien, die Schadstoffe im Darm binden, wirken auch Kaolin-Pektin, Heilerde und Tannin. Adstringenzien wie Tannin, Eichenrinde und Heidelbeeren sollen die Schleimhaut abdichten und den Wasserverlust des entzündeten Gewebes reduzieren. Gleichzeitig besitzen sie auch adsorbierende Eigenschaften.

Erste Hilfe zur Stabilisation des Kreislaufs

Durch wiederholt auftretenden Stuhldrang und mehrfache ungewollte Darmentleerungen wird der Organismus geschwächt. Vielfach macht der Kreislauf schlapp. Das Unwohlsein und Schwächegefühl wird möglicherweise noch begleitet von Krämpfen, Kopfschmerzen und Übelkeit. Dass der Körper „abbaut" liegt am Verlust von Flüssigkeit, Elektrolyten und Energie. Erste Hilfe bedeutet bei Magen-Darm-Erkrankungen deshalb eine sofortige Zufuhr von Wasser, Mineralien und Zucker.

Hilfe zur Selbsthilfe für den Darm

Sind die akuten Symptome unter Kontrolle, lohnt es sich, die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das Zauberwort heißt Probiotika. Probiotika enthalten Mikroorganismen, die Bestandteil einer normalen, gesunden Darmflora sind. Typischerweise handelt es sich um Laktobazillen und Bifidobakterien. Diese gelangen lebend in den Darm und sorgen für die Regeneration des Darmmilieus, so dass sich auch andere Mikroorganismen, die für einen gesunden Darm wichtig sind, leichter ansiedeln können.

Langanhaltende Durchfälle weisen auf aggressive Keime hin

Wenn sich die Beschwerden nicht von selbst verlieren, kann eine Behandlung mit antibiotischen und krampflösenden Mitteln notwendig werden. In jedem Fall sollte in diesen Fällen ärztlicher Rat gesucht werden, um den Auslösern auf die Spur zu kommen.

Durchfall vorbeugen

2 Min

Durchfall ist keine eigenständige Krankheit, sondern immer Symptom einer Infektion oder Begleiterscheinung einer Grunderkrankung. Aufgrund der Vielfalt an … mehr

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Mit dem Newsletter von SOS! Einfach im untenstehenden Formular Ihre E-Mail-Adresse eingeben und fertig. Hinweise zum Datenschutz

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.