Tipps bei Schulter- und Nackenverspannung Locker werden, locker bleiben - das ist die Kunst!

Lesezeit: 2 Min

Zugluft, einseitige Haltung, fehlende Bewegung und Stress führen zwangsläufig zu Verspannungen. Dagegen helfen rückenfreundliche Bewegungsmuster, körperliche Aktivität und Entspannungsverfahren.

Was kann man gegen schmerzhafte Verspannungen tun?

Die Hilfemaßnahmen richten sich nach der Beschwerdedauer und der Symptomstärke. Die Schulmedizin liefert zur Linderung eine Reihe von Schmerzmitteln, Muskelrelaxantien und Entzündungshemmern. Aber auch lokale Anwendungen wie die Akupunktur, Wärme oder Massagen haben sich bewährt. Für die altbekannte Wärmetherapie sind SOS-Wärmeprodukte in Form diverser Pflaster, eines Gürtels mit Wärmepads und eines Umschlags erhältlich.

Wie beugt man Verspannungen vor?

Hier lohnt es sich, in Rückenschulkursen neue, rückenfreundliche Bewegungsmuster zu erlernen und mittels gezielter Wirbelsäulengymnastik und moderatem Krafttraining die Muskeln zu dehnen und zu kräftigen. Auch die richtige Wahl der Sitzmöbel - am Schreibtisch wie im Auto - und ein Bett mit individuell passender Matratze und Lattenrost sowie einem nackenfreundlichen Kissen helfen das Übel an der Wurzel zu packen.

Wie werden verspannte Nackenmuskeln wieder locker?

  • Wechseln Sie auf dem Bürostuhl häufiger die Sitz-Position!
    Setzen Sie sich abwechselnd auf die ganze Sitzfläche und dann wieder nur nach vorne, ohne sich anzulehnen. Richten Sie sich zwischendurch immer wieder bewusst auf. Machen Sie einen geraden Rücken mit einem langen Nacken. Nehmen Sie die Schultern zurück und ziehen Sie den Bauch ein. Erheben Sie sich auch zwischendurch vom Stuhl, um ein paar Schritte zu gehen oder stehen zu bleiben.
  • Denken Sie bewusst an Ihre Nackenhaltung!
    Kriechen Sie nicht in den Computer-Bildschirm und nicht ins Lenkrad. Machen Sie zur Dehnung einen langen Nacken und nehmen Sie das Kinn Richtung Brust, um eine „Schildkrötenhaltung" des Kopfes auszugleichen.
    Drehen Sie auch den ganzen Körper mit und nicht nur den Kopf, wenn Sie nach ganz weit hinten schauen.
  • Lassen Sie Dampf ab!
    Dauerstress und ständiger Druck lassen uns wortwörtlich den Kopf einziehen und verkrampfen. Gönnen Sie sich und erlernen Sie Verschnaufpausen! Üben Sie Kompensationstechniken ein - Sport, Entspannungsübungen, Meditation, je nach individuellem Bedarf und Interesse!
  • Massieren Sie verspannte Stellen im Nacken!
    Sanft streichende, knetende oder kreisende Berührungen wirken durchblutungssteigernd und entkrampfend.
  • Wärmen Sie sich bei Verspannungen auf!
    Die altbewährte Wärmetherapie ist ein Segen bei einem steifen Hals und verhärteter Schultermuskulatur.

Wann sollte bei Rückenbeschwerden ein Arzt aufgesucht werden?

Jeder starke, anhaltende Schmerz im Bereich des Rückens - egal ob in den Schultern oder im Nacken oder anderswo - sollte durch einen Arzt abgeklärt werden. Schmerzen sind schließlich Anzeichen für Fehlfunktionen.

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Mit dem Newsletter von SOS! Einfach im untenstehenden Formular Ihre E-Mail-Adresse eingeben und fertig. Hinweise zum Datenschutz

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

SOS möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.