Was sind Hämorrhoiden? Problemzone Po durch Gefäßerweiterung - wenn sich die Blutgefäße im Enddarm vergrößern

Lesezeit: 2 Min

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden in seinem Enddarm. Das ringförmige Blutgefäßpolster kontrolliert zusammen mit dem Schließmuskel den Darmausgang. Erst Erweiterungen der Blutgefäße machen den After zur Problemzone.

Hämorrhoiden sind etwas ganz Natürliches

Hämorrhoiden sind ringförmig angelegte Blutgefäßpolster, die zusammen mit dem Schließmuskel die Aufgabe haben, die willentliche Ausscheidung des Stuhlgangs zu kontrollieren. Die Hämorrhoiden als Teil des Darms befinden sich zwischen dem Mastdarm und dem After.

Der aus dem Griechischen stammende Begriff „Hämorrhoiden" bedeutet nichts anders als „Blutfluss". So funktionieren Hämorrhoiden wie Schwellkörper. Durch das Anschwellen der meist drei Blutgefäßpolster wird der Stuhl im Darm gehalten. Erst wenn das Blut abschwillt, kann der Stuhl abgesetzt werden.

Im Mastdarm befinden sich Nerven, die uns signalisieren, wann wir zur Toilette müssen. Verspüren wir diesen Reiz zur Darmentleerung, können wir willentlich dafür sorgen, dass die Schwellkörper erschlaffen und den Stuhl passieren lassen.

Wann werden Hämorrhoiden krankhaft?

Erst wenn sich das Blut im Gefäßpolster staut und nicht mehr abschwellen und abfließen kann, entwickelt sich der Enddarm irgendwann zur akuten Problemzone. In der Folge können die natürlich vorkommenden Hämorrhoiden anfangen zu bluten, zu jucken oder sich auch krampfartig als sichtbare Knötchen aus dem After herausdrücken. Diese Erscheinungen werden meist begleitet von einem unangenehmen Druckgefühl und Schmerzen. Weitere Symptome sind Nässen und Brennen am After sowie schleimige Absonderungen aus dem Darm. Möglicher Blutabgang zeigt sich durch hellrotes Blut auf dem Stuhl und dem Toilettenpapier.

Die Erkrankung wird von Ärzten in vier verschiedene Schweregrade eingeteilt. Im Frühstadium lässt sich das Leiden noch mit einfachen Mitteln wie Umstellungen in der Ernährung und des Lebensstils aufhalten. Später sind medikamentöse und weitere medizinische Interventionen notwendig. Dazu mehr unter "Wie werden Hämorrhoiden behandelt".

Tabuthema und Volksleiden

Rund 50 Prozent aller Menschen über 30 Jahren sollen Hämorrhoidalleiden haben. Männer sind häufiger betroffen. Es wird davon ausgegangen, dass geschätzte 70 Prozent der männlichen Bevölkerung hämorrhoidale Komplikationen erfahren.

Welche Ursachen können Hämorrhoiden haben?

Die Hauptursache ist die chronische Verstopfung, die mit starkem Pressen beim Stuhlgang einhergeht und Druck auf die Gefäße aufbaut. Unzureichende Bewegung, ballaststoffarme Ernährung und eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr wiederum bedingen harten Stuhl und Verstopfung. Das Risiko ein Hämorrhoidalleiden zu entwickeln steigt mit erblich bedingter Bindegewebsschwäche. Öfter betroffen sind auch schwangere Frauen, weil sich durch die Hormonumstellung das Bindegewebe lockert und der Druck im Bauchraum erhöht.

Nicht zu vergessen sind Sportarten, die aufgrund einer starken Beanspruchung des Beckenbereichs Hämorrhoiden begünstigen. Dazu gehören Kraftsportoder Ballsportarten mit Springbewegungen wie Tennis, Squash und Volleyball.

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Mit dem Newsletter von SOS! Einfach im untenstehenden Formular Ihre E-Mail-Adresse eingeben und fertig. Hinweise zum Datenschutz

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)

? Wofür steht die Marke SOS?

SOS ist Ihre Marke für medizinische Produkte auf Apotheken-Niveau, die helfen, typische gesundheitliche Probleme im Alltag schnell, effektiv und zuverlässig zu behandeln.

? Wo kann ich SOS Produkte kaufen?

Sie können SOS-Produkte in Drogeriemärkten wie beispielsweise dm und Rossmann sowie in vielen Supermärkten erwerben. Online können Sie unsere Produkte unter anderem bei www.goodvita.de oder www.vitafy.de bestellen.

? Wo finde ich weitere Informationen zu den Produkten?

Auf den Produktseiten unserer Website haben wir neben detaillierten Produktangaben auch häufig gestellte Fragen (FAQ) für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen können meist auch den Beipackzetteln entnommen werden, die auf den Produktseiten zum Download angeboten werden.

? Ich finde ein bestimmtes SOS Produkt nicht (mehr) im Handel

SOS passt sich kontinuierlich neuen wissenschaftlichen Erkenntissen und sich verändernden Verbraucherbedürfnissen an. Das führt dazu, dass neue Produkte ins Sortiment aufgenommen und alte Produkte aus dem Sortiment genommen werden. Einige Händler führen zudem auch nicht das komplette SOS Sortiment. Den Großteil unserer Produkte erhalten Sie in der Regel in großen Drogeriemärkten sowie den Online-Shops www.goodvita.de und www.vitafy.de.

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.